Unfall vor der “Haustür” der Feuerwehr

Foto: © Christian Licha

Haßfurt, Lkr. Haßberge. Schnell zur Stelle war am Dienstagmorgen die Freiwillige Feuerwehr Haßfurt bei einem Verkehrsunfall, der sich nur wenige Meter vom Gerätehaus entfernt ereignete.

Gegen 7.45 Uhr durchfuhr ein junger Mann mit seinem BMW die Bahnunterführung an der Mittelmühle in Richtung Nordtangente. In einer scharfen Rechtskurve kam der Fahrer offensichtlich auf die Gegenfahrbahn und prallte dort seitlich mit einem Peugeot zusammen, an dessen Steuer eine Frau saß. Beide Personen, die jeweils alleine in ihren Fahrzeugen unterwegs waren, wurden glücklicherweise nur leicht verletzt, kamen aber vorsorglich in ein Krankenhaus. An den Autos entstand Totalschaden in Höhe von geschätzten 10.000 Euro, so die Polizei.

Die Feuerwehr Haßfurt war unter der Leitung von Kommandantin Julia Volpert mit 15 Mann im Einsatz. Die Floriansjünger kümmerten sich um die ausgelaufenen Betriebsstoffe, stellten den Brandschutz sicher und übernahmen die Verkehrsregelung. Die Straße wurde abschließend durch eine Bamberger Firma mit einer Spezialmaschine professionell gereinigt und war für rund drei Stunden komplett gesperrt.

Foto: © Christian Licha

Anzeige