Die Bahn unterstützt die Elterninitiative KIWI zur optimalen Betreuung von schwerkranken Kindern 

DB Regio Bayern engagiert sich seit Jahren in vielfältigen sozialen Projekten in der Region (u.a. bei Stadt für Kinder, Bahnhofmission und zahlreichen Kinderhorten), bundesweit ist die Bahn z.B. in der Stiftung “Offroad-Kids” – einer Organisation, die sich für Straßenkinder in Deutschland einsetzt, aktiv.
Monika Feldner (DB Regio Bayern): „Mainfrankenbahn und Main-Spessart-Express wollen in der Region nicht nur für gute Verkehrsverbindungen sorgen, sondern auch soziale Kompetenz zeigen. Sie fühlen sich der Region verbunden und wollen etwas zurückgeben durch die Unterstützung verschiedener sozialer Projekte.“

Auf der Mainfrankenmesse wurde mit der Übergabe einer 500 EUR-Spende die langfristige Partnerschaft mit dem Kiwi erneut bestärkt.
Parallel werden z.Zt. in den Zügen und an den Bahnhöfen Flyer verteilt, die auf das Ansinnen des Vereins hinweisen und zu Spenden aufrufen.
Die Landtagspräsidentin Barbara Stamm unterstützt ebenfalls seit Jahren dieses Projekt zur Unterstützung frühgeborener und schwerkranker Kinder an der Uniklinik Würzburg.

Anzeige