Wohnhaus in Vollbrand – Feuerwehr kann Übergreifen verhindern

Foto: © Christian Licha

Ebern / Brünn, Lkr. Haßberge. Aus noch ungeklärter Ursache ist in einem Einfamilienhaus ein Feuer ausgebrochen. Glücklicherweise konnten sich die Bewohner unverletzt ins Freie retten. Die Kriminalpolizei Schweinfurt führ die Ermittlungen.

Etwa gegen 15:50 Uhr ging die Mitteilung über den Brand eines Einfamilienhauses in der Brünner Dorfstraße bei der integrierten Leitstelle der Feuerwehr ein. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr stand das Haus bereits im Vollbrand. Durch ihr schnelles Eingreifen konnten die Floriansjünger ein Übergreifen auf die benachbarten Wohnhäuser verhindern.

Foto: © Christian Licha

Die Kriminalpolizei Schweinfurt hat noch vor Ort ihre Arbeit aufgenommen. Neben der genauen Brandursache versuchen diese nun auch den Sachschaden an dem Haus zu ermitteln. Nach ersten Schätzungen liegt dieser im hohen fünfstelligen Bereich. Glücklicherweise wurde niemand verletzt.

Im Einsatz waren die freiwilligen Feuerwehren aus Brünn, Frickendorf, Pfarrweisach, Unterpreppach, Leuzendorf, Eyrichshof und Ebern mit rund 70 Mann. Ebenso wurde das THW Haßfurt nachalarmiert.

Foto: © Christian Licha

Anzeige