Hund rettet Familie vor den Flammen

Symbolfoto: © Christian Licha

Haßfurt, Lkr. Haßberge. In der Philipp-Reis-Straße leerte eine 41-jährige Frau Asche ihres Holzofens in einen Plastikeimer, der auf dem Balkon stand. Sie überprüfte diesen, als sie um Mitternacht zu Bett ging.

Der Ascheeimer schmorte jedoch durch, brachte zwei bis drei Holzbretter des Balkons zum Brennen und fiel durch das entstandene Loch nach unten auf die Terrasse. Dort lagerte Brennholz in Plastikkisten. Der Eimer fiel auf eine dieser Kisten und entzündete das Holz. Die Flammen schlugen anschließend bereits in Richtung Balkon. Zum Glück entdeckte der Hund das Feuer und weckte die Frau am Mittwochfrüh, gegen 5.00 Uhr, auf, die daraufhin bereits anfing das Feuer mit Wasser zu löschen. Die alarmierte Feuerwehr Haßfurt war mit 25 Mann schnell vor Ort, löschte den Brandherd  komplett und suchte nach noch eventuell vorhandenen Glutnestern.

Im Haus befanden sich die Mutter mit drei kleinen Kindern. Diese konnten selbständig das Anwesen verlassen und wurden vom BRK mit vier Mann betreut. Es entstand ein Schaden von ca. 5000 Euro.

Anzeige