VW-Fahrer kracht frontal in Kleintransporter

Ein 27-jähriger Mann missachtete die Vorfahrt und krachte mit seinem VW Passat frontal in einen entgegenkommenden Transporter. Foto: © Christian Licha

Eltmann, Lkr. Haßberge. Wieder einmal ereignete sich auf dem Autobahnzubringer zwischen Ebelsbach und Eltmann am Donnerstagmorgen ein Unfall. Der Verkehr war für gut eineinhalb Stunden behindert und es gab zeitweise kleinere Staus.

Gegen 7 Uhr befuhr ein 27-Jähriger mit seinem VW Passat die B26 von Eltmann kommend und ordnete sich auf die Linksabbiegerspur zur Maintalautobahn A70 in Fahrtrichtung Bamberg ein. Während des Abbiegevorgangs übersah der junge Mann offensichtlich einen entgegenkommenden Renault Master, der geradeaus Richtung Eltmann fuhr. Frontal krachte der Passat in den Transporter, dessen 59-jähriger Fahrer glücklicherweise unverletzt blieb. Der Mann am Steuer des VW erlitt hingegen ein Toraxtrauma und musste durch den BRK-Rettungsdienst in das Haßfurter Krankenhaus eingeliefert werden. Beide Unfallbeteiligten stammen aus dem Landkreis Haßberge.

Der Fahrer des Renault Master hatte Glück im Unglück und blieb unverletzt. Foto: © Christian Licha

Mit 20 Einsatzkräften war die Freiwillige Feuerwehr Eltmann vor Ort und sicherte unter der Einsatzleitung des Kommandanten Fabian Hümmer die Unfallstelle ab. Außerdem nahmen die Feuerwehrler ausgelaufene Betriebsstoffe auf, stellten den Brandschutz sicher und leiteten die Verkehrsteilnehmer einspurig am Einsatzort vorbei. Beide Fahrzeuge mussten durch ein Abschleppunternehmen abtransportiert werden. Der Sachschaden beläuft sich nach Auskunft der Beamten der Polizeiinspektion Haßfurt auf circa 13.000 Euro.

Direkt an der Zufahrt zur A70 Richtung Bamberg ereignete sich der Unfall. Foto: © Christian Licha

Anzeige