[VIDEO] Traktor in Vollbrand – Feuerwehr verhindert größeren Schaden

Foto: © Christian Licha

Königsberg / Römershofen, Lkr. Haßberge. Der Schreck war groß als am frühen Freitagmorgen die Sirene über den Dächern von Römershofen heulte. Dichter Rauch stand über dem nordöstlichen Teil des 260-Einwohner-Dorfes. Auf dem Grundstück eines Landmaschinen-Fachbetriebes brannte ein Traktor vollständig aus.

Kurz vor 4 Uhr rückten die Freiwillige Feuerwehr Königsberg und die Löschgruppe Römershofen mit rund 35 Mann an. Ein 38 Jahre alter Fiat-Ackerschlepper stand zu diesem Zeitpunkt schon in Vollbrand, wie Kommandant und Einsatzleiter Peter Schüler erklärte. An einem daneben stehenden Anhänger hatten bereits die Reifen Feuer gefangen. Mehr in Mitleidenschaft gezogen wurde ein großer Claas-Traktor, bei dem die Scheiben platzten und einige Plastikteile sowie der Tank anfingen zu schmelzen. Glücklicherweise konnte der Firmeninhaber diese landwirtschaftliche Maschine noch rechtzeitig in Sicherheit bringen, so dass hier ein Totalschaden verhindert werden konnte. Trotz des intensiven Löscheinsatzes mit Atemschutzgeräteträgern blieb hingegen von dem Fiat-Schlepper nur noch ein Stahlgerippe übrig.

Nach Auskunft der Polizeibeamten vor Ort wird von einem technischen Defekt als Brandursache ausgegangen. Der entstandene Sachschaden wird auf insgesamt etwa 20.000 Euro geschätzt. Die Besatzung eines Rettungswagens des Roten Kreuzes sicherte den Einsatz ab, konnte jedoch zum Einsatzende nach gut einer Stunde wieder abrücken. Verletzt wurde niemand. Die Eigentümerfamilie des Landhandels zeigte sich sehr dankbar, dass die Ehrenamtlichen der Feuerwehr größeren Schaden und vor allem ein Übergreifen der Flammen auf das Gebäude erfolgreich verhindert haben.

Anzeige