Aufmerksame Bürgerin verhindert größeren Flächenbrand

Foto: © Christian Licha

Sand am Main, Lkr. Haßberge. Zu einem Kleinbrand im Freien, der durchaus schlimmer hätte enden können, wurde am Mittwochabend die Freiwillige Feuerwehr Sand alarmiert. Gegen 20.45 Uhr entdeckte eine Radfahrerin das Feuer auf einer etwas abgelegenen Wiese in Höhe des Ortsausgangs Richtung Knetzgau. Mit rund 30 Mann waren die Einsatzkräfte schnell vor Ort und hatten die Flammen rasch unter Kontrolle. “Der aufmerksamen Bürgerin haben wir es zu verdanken, dass Schlimmeres verhindert werden konnte”, sagte der zweite Kommandant und Einsatzleiter Benjamin Altmannsberger, auch im Hinblick auf die aktuelle Waldbrandgefahr mit der zweithöchsten Warnstufe im Landkreis Haßberge. Nach Aussage Altmannsbergers hätte sich aus dem rund 40 Quadratmeter großen Feuer ein weitaus größerer Brand entwickeln können, der dann wahrscheinlich auch einen in der Nähe gelegenen Weinberg in Mitleidenschaft gezogen hätte.

Foto: © Christian Licha

Anzeige