[VIDEO] Drei Fahrzeuge Totalschaden – Verursacher mit Kleinkind an Bord stand unter Alkohol

Foto: © Christian Licha

Obertheres, Lkr. Haßberge. Zu einem alkoholbedingten Verkehrsunfall mit mehreren Fahrzeugen kam es Montagnachmittag auf der Staatsstraße 2447 (ehemalige B26) rund 400 Meter nach dem Ortsausgang von Obertheres in Richtung Haßfurt. Gegen 15.45 Uhr wollte eine 39-jährige Opel-Fahrerin nach links zum Schloss Ditfurth abbiegen und ordnete sich entsprechend ein. Ein alkoholisierter Audi-Fahrer erkannte trotz Warnschild “Vorsicht Linksabbieger” die Situation zu spät und fuhr auf den im Landkreis Schweinfurt zugelassenen Wagen auf. Daraufhin schleuderte der Opel auf die Gegenfahrbahn und stieß mit einem entgegenkommenden Mercedes zusammen. Der Audi fuhr noch rund 50 Meter auf dem Seitenstreifen neben der Bahnböschung entlang, ehe er zum Stehen kam.

Die Fahrerin des Opel und die Beifahrerin des Mercedes wurden jeweils leicht verletzt. Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der 35-jährige Audi-Fahrer unter Alkohol stand. Sein Führerschein wurde vor Ort eingezogen. Er und ein eineinhalbjähriges Kleinkind in seinem Fahrzeug kamen mit dem Schrecken davon. Dank der Sicherung durch einen Kindersitz wurde auch das Kind nicht verletzt. Ebenfalls unverletzt blieb der 69-jährige Fahrer des Mercedes. Wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von 50000 Euro entstand an allen drei Autos, die durch ein Abschleppunternehmen abtransportiert werden mussten.

Neben einem Notarzt und einem Rettungswagen des Roten Kreuzes waren die  Freiwilligen Feuerwehren aus Obertheres und Haßfurt mit 35 Mann vor Ort. “Wir haben den Brandschutz sichergestellt und die Verkehrsregelung übernommen”, sagte Dominik Mroz, Kommandant der Oberthereser Feuerwehr. Für zwei Stunden war die Staatsstraße komplett gesperrt. Die Umleitung erfolgte über einen Flurbereinigungsweg. Beamte der Polizeiinspektion Haßfurt nahmen den Unfall auf.

Anzeige