Massiver Baum begräbt Carport und Autos unter sich

Foto: Feuerwehr Haßfurt

Haßfurt, Lkr. Haßberge. Am Montagmorgen wurde die Freiwillige Feuerwehr Haßfurt zu einem Unwettereinsatz alarmiert. Ein Baum war auf einen Carport gestürzt und hat diesen und drei darunter geparkte Fahrzeuge unter sich begraben. Verletzt wurde glücklicherweise niemand, die Bergungsarbeiten gestalteten sich allerdings kompliziert.

Um 06:00 Uhr wurde die Feuerwehr Haßfurt unter dem Stichwort “Technische Hilfeleistung klein – Baum auf Straße” ins Haßfurter Wildbad alarmiert. Entgegen dieser ersten Meldung war der Baum jedoch nicht auf die Straße, sondern auf einen Carport gestürzt. Dieser brach unter dem Gewicht des massiven Baums zusammen und begrub die drei darunter geparkten PKW unter sich. Verletzt wurde dabei glücklicherweise niemand. Beim Umstürzen wurde allerdings ein weiterer Baum getroffen, der in der Folge ebenfalls drohte umzustürzen.

Foto: Feuerwehr Haßfurt

Aufgrund der Größe der Bäume und der engen Platzverhältnisse war eine Beseitigung mit Mitteln der Feuerwehr nicht sicher möglich. Daher wurde frühzeitig eine Fachfirma zur Unterstützung nachgefordert. Feuerwehr, Polizei und der ebenfalls nachgeforderte Bauhof sperrten die Umgebung weiträumig ab. Neben den anliegenden Fuß- und Radwegen musste auch die nahe Nordtangente bis zum Abschluss der Bergungsarbeiten voll gesperrt werden. Der Verkehr wurde über die Hauptstraße bzw. den Großen Anger umgeleitet.

Nachdem die Fachfirma den angeschlagenen Baum gefällt hatte, konnten die Absoerrungen wieder aufgehoben werden. Die Feuerwehr Haßfurt war zu Spitzenzeiten mit fünf Fahrzeugen und 15 Einsatzkräften vor Ort. Daneben unterstützen die Polizei, der Bauhof Haßfurt und die Straßenmeisterei Zeil die Einsatzmaßnahmen.

Foto: Feuerwehr Haßfurt

Anzeige